top of page

 Wissensvermittlung in der Naturkunde – fundiert und praktisch anwendbar, um draussen in den Flow zu kommen

Wer bin ich?  David Büsser: 
Naturbursche, Outdoor-Nerd, Natur-Erklärer


Was mache ich genau? Ich bringe dir die Natur näher, welche uns umgibt, direkt erlebbar ist und einen praktischen Bezug hat. Dabei vermittle ich dir naturwissenschaftlich fundiertes Wissen, das du mit allen Sinnen erleben und nachhaltig draussen anwenden kannst.

Was ist meine Motivation? Meine grosse Leidenschaft ist es, die Natur stets immer ein Stück besser kennenzulernen, zu verstehen und praktisch zu nutzen. Es macht mir auch Spass das erworbene Wissen und die praktischen Erfahrungen anderen interessierten Menschen weiterzugeben.

Viel Spass, Euer David
 

Werdegang

Ausbildung: Master of Science in Erdwissenschaften (ETH Zürich, Abschlussjahr 2012),

derzeit in Ausbildung zum:

  • Dipl. Wildkräuterexperten ("Empowerment for life" Wildkräuterschule, Muri AG)

  • "Outdoor Guide" (planoalto)

Beide Ausbildungen werde ich im Jahr 2023 abschliessen.

Beruflicher Werdegang: von 2012-2023 tätig als Geologe in der Privatwirtschaft. Erkundung des Untergrundes und geologisch-geotechnische Beratung für diverse Bau- und Infrastrukturprojekte. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit diversen Fachpersonen und Planern. In dieser Zeit habe ich in praktischer Weise das "Natur-Erklären" erlernt, sowohl was die mündliche Kommunikation, als auch die schriftliche Dokumentation über den geologischen Untergrund angeht.

Ausserdem: Diverse längere Abenteuer-Reisen mit dem Fahrrad auf verschiedenen Kontinenten, viele Mikroabenteuer mit Übernachtungen draussen: Seit Jahren intensive Beschäftigung mit Naturphänomenen, insbesondere den essbaren Wildpflanzen.

Herkunft / Wohnort: Aufgewachsen bin ich im Zürcher Oberland, in einem schönen Quartier direkt am Waldrand. Ich habe nach dem Studium mehrere Jahre im Kanton Graubünden gewohnt. Schliesslich bin vor über 3 Jahren wegen eines neuen Jobs in die Region Basel gezogen, wo ich mich mittlerweile sehr wohl fühle.

Hobbys: Nebst meinen Herzensprojekt "erdflow" sind es vor allem Beschäftigungen draussen in der Natur. Dabei bin ich nicht nur oft als Läufer/Trailrunner unterwegs, sondern geniesse auch einfach ein schöner Abendspaziergang.

Vision

 

meine künftigen Projekte

  • Aufbau eines Youtube-Channels, wo ich Naturwissen in Bild und Ton vermitteln kann

  • Anbieten von Kursen / Erlebnistage im Bereich "essbare Wildpflanzen" und "Outdoor-Erlebnisse"

  • selbst diverse Weiterbildungen im Bereich Bushcraft, Surival, Outdoor-Guide, Feldbotanik, etc. besuchen

mein Anliegen: 

  • ein Bewusstsein und Interesse für die umgebende wilde Natur wecken, insbesondere bei den Leuten, die sich viel draussen bewegen

  • durch die Vermittlung von Naturwissen den Menschen helfen, noch tiefer in die Natur einzutauchen indem diese ihnen vertraut wird

  • Menschen mit demselben Interesse an Outdoor und Naturwissen zusammenbringen

  • kritisches Denken fördern, insbesondere im Bereich der essbaren Wildpflanzen

  • ein schonender und achtsamer Umgang mit den Natur-Ressourcen

 

Werte
 

Verständnis: Das Wissen soll auf "Verstehen" und nicht auf Fakten aufbauen. Dabei will ich stets die einem Thema zugrunde liegenden Mechanismen vermitteln. Mit diesem Grundgerüst kann das Wissen nicht nur breiter und nachhaltiger erlernt, sondern auch problemlos auf verschiedene Situationen angewendet werden. 

 

Kritisches Denken: Ich lade die Menschen ein, sich auf eine tiefe Naturverbundenheit einzulassen, gleichzeitig aber auch den rationalen und kritisch-evidenzbasierten Blick nicht aus den Augen zu verlieren. Von pseudowissenschaftlichen Konzepten und Methoden distanziere ich mich ausdrücklich.

Natur ist Natur: Die Natur ist unsere wahres Zuhause, doch sie muss weder romantisiert, glorifiziert, noch vermenschlicht werden. Sie ist weder besser, noch schlechter als moderne Technik. Ich plädiere vielmehr dafür die Vorteile beider Welten zu nutzen (Technik: Sicherheit, Berechenbarkeit, Wirksamkeit,..; Natur: Erlebnis, Ruhe, Verbundenheit,..). Ich selbst höre übrigens leidenschaftlich gerne elektronische Musik :-)

Spass und Humor: Gewisse Themen, wie z.B. das Bestimmen von essbaren Wildpflanzen erfordern eine seriöse und ernsthafte Vorgehensweise, damit du dich nicht vergiftest. Doch der Humor, der Spass und auch die (Selbst-)Ironie darf nie auf der Strecke bleiben.​

bottom of page